Logo

Cartoons



Liebe


... ist, wenn man Schmetterlinge im Bauch hat ...
... ist, ein wohliges Gefühl im Herzen ....
... ist, wenn man an nichts Anderes mehr denken kann.

Aber wozu braucht man das Alles im Rollenspiel?
Was bringen Schmetterlinge im Bauch wenn eben dieser gerade von einer Orkklinge durchbohrt wird?
Auch das wohlige Gefühl im Herzen vergeht nur allzu schnell in einer vergleichbaren Situation!
Und ein Magier, der sich nicht mal mehr auf den einfachsten Spruch konzentrieren kann ist ehr eine Last denn eine Hilfe.

Ist Liebe also Fehl am Platz bei einem Rollenspiel?
Oder ist es gerade die Liebe die für die schönsten Rollenspielmomente verantwortlich ist?

Machen wir uns darüber einmal Gedanken.
Denn vielleicht gehört auch das zum Rollenspiel!?!
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

Es sind noch keine Bewertungen abgegeben worden.

Schattenstolperer schrieb am 03.07.2012 um 14:43 Uhr
Liebe kann SEHR gut ausgenutzt werd, wozu gäbe es sonst Zauber wie "Saturias Feuer" oder "Saturias Herrlichkeit" o.ä.
Larowen Peresen schrieb am 19.07.2008 um 11:39 Uhr
Warum denn keine Liebe im Rollenspiel? Bei uns gab es Charaktere die nach einer Zeit geheiratet haben, eben weil sie sich im Laufe ihrer Abenteuer so gut kennen- und liebengelernt haben. Aber Liebe kann auch ein guter Grund sein ins Abenteuer zu ziehen, sei es aus erwiederter oder unerwiederter Liebe. Auch kann die Frau daheim den Charakter auf Reisen zu bestimmten Handlungsmotivationen bringen.
- Für mehr Emotionen im Rollenspiel -
Svetlana schrieb am 11.06.2008 um 13:23 Uhr
Liebe kann dem Spiel natürlich eine Menge Würze verleihen, aber am besten koordinieren lässt sich nur heimliche oder einseitige Liebe, glückliche Chara-Pärchen beschäftigen sich zu oft nur miteinander und bringen das Abenteuer nicht voran.
Ist auch interessant zu beobachten, wie zwei beste Freundinnen mit verschiedengeschlechtlichen Charas (mit fast hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit!) irgendwann mit dem Flirten anfangen. Daraus entwickelt sich aber meistens nur ein one-night-stand. ^^
Adeptus Vero von Punin schrieb am 10.01.2008 um 23:07 Uhr
Befriedigung der Libido =|= Liebe. Ersteres kann man ganz gut ausspielen. Zweiteres ist schwierig. Wobei das auch ganz nett sein kann, SC der sich in NSC verliebt und dann grübelt, ob er weiter zieht oder nicht, etc. (Fruchtloses) Werben des Magiers um die Elfe o.ä
Aischa von Löwenstein schrieb am 02.03.2007 um 18:11 Uhr
Je nachdem ob die Spieler in der Lage sind, Realität und Spiel zu trennen. Wir hatten einen Mitspieler, der sich in eine andere verguckt hat und daraufhin haben sich die beiden Chars (Elfe und Zwerg!!)auch ineinander verliebt. Das Rollenspiel war zwar gut, aber dann doch irgendwie unlogisch!

11 Kommentare:
Seite: 1 2 3