Logo

Cartoons



Elfische Namen


… sind nicht nur melodisch anzuhören und teilweise für normal Sterbliche unmöglich auszusprechen, nein! Elfische Namen sagen viel über den aus den sie betiteln.

Sollte euch also einmal ein Elf begegnen, der sich mit dem wohlklingenden Namen "Valerion Hisalin Menschenfreund" vorstellt, kann man sogleich alle Sorgen über Bord werfen und einen Kamillentee zusammen trinken.
Stellt sich hingegen heraus, das sich der neueste, spitzohrige Gruppenzuwachs etwa "Nastrion Nachtmeuchler" oder "Elirion Orksympathisant" nennt, ist Vorsicht geboten!
Die Frage die sich bei den Elfischen Namen stellt ist schließlich folgende:
Woher können die Elfeneltern wissen wie ihr Spross sich einst entwickeln wird?

Machen wir uns darüber einmal Gedanken,
denn auch das gehört zum Rollenspiel !?!
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

Es sind noch keine Bewertungen abgegeben worden.

Marik schrieb am 16.07.2009 um 18:51 Uhr
Elfennamen klingen meistens immernoch am besten wenn man sie ins Isdira übersetzt...
Esehtor Psinep schrieb am 02.09.2008 um 17:45 Uhr
<-
Witchqueen schrieb am 22.08.2008 um 11:17 Uhr
soweit ich weiß bekommen die elfen die beinamen erst später... so ne erwachsen werd sache.. aber ich mag solche namen auch! ;) von mir aus können sie auch ein wenig kitschig sein, solangs nicht zu arg ist... schaut euch einfach mal die namensvorschläge für elfen in den dsa büchern an! ;) da gibts ein paar ganz besonders interessante darunter ;)
Phil schrieb am 19.08.2008 um 00:36 Uhr
Beschreibede Nachnamen finde ich klasse, so lange sie nicht zu kitschig oder zu absonderlich werden. Ich kenne auch einen der seinen Helden "Alkohan Breitgeboren" genannt hat. ^^

4 Kommentare:
Seite: 1