Logo

Cartoons



Kinder


Gibt es natürlich nicht nur in der realen Welt, sondern auch im Rollenspiel.

Egal ob es die NPC (Non-Player-Children) sind die auf der Straße spielen, der süße Nachwuchs einer Beziehung zweier alt eingesessener Helden oder aber ob ein Spieler selbst in die Rolle eines Kindes schlüpft, Kinder bringen neuen Schwung ins Rollenspiel.

Probiere es einmal aus und entdecke das Kind in dir …
… denn auch das gehört zum Rollenspiel !
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

8 Bewertungen:


Defgir Zawa schrieb am 08.03.2017 um 21:40 Uhr
Ich hab eine Quest gegeben, in der auf ein Kind aufgepasst werden soll. Es hat sich eine väterliche Bindung zu einem der Spielerchars mit ihm aufgebaut, das ist süß :) Hab dann was ähnliches mit einem anderen Spielerchar gemacht. Ist ein gutes Konzept
Tigerkralle schrieb am 18.12.2012 um 01:55 Uhr
Entschuldigt den Doppelpost:
9 bis 11 Jahre alt. Jedenfalls fehlt es teilweise echt an aktiven NSCs im Kindesalter.^^

Erstmal werde ich eh nur einen Oneshot leiten und den will ich mir nicht kaputt machen indem ich zuviele Ideen hineinstecke.
Tigerkralle schrieb am 18.12.2012 um 01:52 Uhr
Ob ich so eine Szene mal einarbeiten kann?
Das müsste der Lacher werden, wenn die Spielercharaktere gerade reinplatzen und der vermeintliche Schurke gerade diesen Dialog mit seiner süßen kleinen Tochter von na 11 Jahren führt... )
AnimRah schrieb am 16.03.2012 um 12:22 Uhr
In unserer Runde, die nun mehr seit mehr als 10 Jahren aus den selben Charas besteht, ist eine jugndliche Liebschaft des Protagonisten nun mehr wieder in sein Leben getreten, oder besser gesagt die Folgen dieser Liebschaft.
Eine Nacht im Schlafgemach einer Amazone hatte dem nichts ahnenden Scharlatan (SC) damals eine Tochter beschert. Erst nach 20 Jahren (intime) hat er sie nun kennengelernt. Es war sehr lustig als Spielleiter mit anzusehen, wie langsam im Spieler die Erkenntnis reifte, dass die junge Kriegerin (NSC), die seinem Kampfgefährten (anderer SC) da gerade den Kopfverdreht, sein eigen Fleisch und Blut ist.

Letztlich ist er sogar Brautvater geworden, denn aus dem kleinen Techtelmechtel zwischen dem Kampfgefährten und seiner Tochter wurde eine ernsthafte Bindung.

Kinder machen (nicht nur) diese Welt lebendig!
Shasanya schrieb am 13.03.2012 um 16:12 Uhr
Da lob ich mir doch das Larp, da ich in echt stolze Mama geworden bin.
Mein Sprößling hat seinen ersten Chara und die ersten Con-Tage schon vor seiner Zeugung geschafft, da spielte ich die Schwangere nur (weil plotrelevant) und wir sagten halt mal sehen was aus der Familienplanung wird. Beim Folgespiel wars dann halt schon passiert.
Das 2. Mal war ich hochschwanger als er in den Hintergrund reingeschrieben werden musste (wo ich Intime immer noch herausfinden muss, wie ich dazu gekommen bin - und das als Frau!).
Tja, jetzt steht Larp Nummer 4 an und ich bin gespannt wie das wird, jetzt wo er auf der Welt ist.

9 Kommentare:
Seite: 1 2