Logo

Cartoons



Würfeln


...ist beim Rollenspiel fast unerlässlich.

Gerade deshalb ist es so wichtig, dass der geübte Rollenspieler seine Würfel kennt und zwischen ihm und den kleinen Plastikklumpen der nötige Respekt besteht.
Die Würfel entscheiden schließlich über Sieg oder Niederlage, Gimp oder Held, leben oder sterben ...
Wie kann man also die Gunst der Würfel gewinnen?

Keine einfache Sache. Aber wenn man ein paar Grundregeln befolgt steht dem glücklichen Heldenleben eigentlich nichts mehr im Weg.
(1.) Würfel nie mit fremden Würfeln! Würfel sind treue Lebenspartner und schätzen es gar nicht wenn man fremd geht.
(2.) Wenn du bei einem Pasch, einer 6 oder einem "Open Endet - Wurf" mehrmals würfeln darfst, hör nicht mittendrin auf zu würfeln. Auch nicht wenn dir das Ergebnis schon gefällt. Dein Würfel könnte es dir übel nehmen.
(3.) Pass auf das dein Würfel nicht vom Tisch fällt! Auch er verspürt Schmerzen!
(4.) Würfel sind Rudeltiere. Halte sie niemals alleine!
(5.) Und das aller, aller Wichtigste! Würfel NIEMALS, wirklich NIEMALS nur zum Spass!!!Du könntest wichtige Ergebnisse verwürfeln die dir später den Hals retten könnten und du würdest ganz sicher jeglichen Respekt aller Würfel am Spieltisch verlieren!

Machen wir uns darüber einmal ein paar Gedanken,
denn auch das gehört zum Rollenspiel !?!
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

1 Bewertung:


Rabenblut schrieb am 03.11.2007 um 16:14 Uhr
Erinnert mich an ne schöne erzählung unserer SL. In einer Gruppe in der er Spieler is hat eine andre Spielerin ein DnD Würfelset und würfelt in dieser DSA Gruppe mit dem W20 dauernt über 15......
Skratch schrieb am 03.11.2007 um 16:10 Uhr
Ich gestehe, ich hab aus Spaß 4W20 gewürfelt. Einer davon war mein einzel-Würfel, die anderen 3 die Probenwürfel.
Ergebnis:
20 und 1/1/1
Radames schrieb am 03.11.2007 um 02:04 Uhr
Naja, das gilt nicht nur für Rollenspiele (um auf den ersten Kommentar einzugehen): Meine Würfel sind sowohl bei DSA, als auch bei diversen Tabletops und Blood Bowl einfach schlecht. Und ja, der Würfelgott ist ein zynisches Wesen, und weiß genau, was man gerade am wenigsten gebrauchen kann.
Mogelram schrieb am 02.11.2007 um 20:32 Uhr
Komisch, dass gerade immer die, die sich über die Würfelaberglauben lustig machen am schlechtesten Würfeln und das Gelächter der anderen Seite über sich ergehen lassen müssen. ^^
Aischa von Löwenstein schrieb am 02.11.2007 um 20:00 Uhr
In unserer Gruppe gab es beinahe schon Mord und Totschlag, als unser damaliger Spieler des Zwerges, Die Würfel der Spielerin unserer Thorwalerin nahm und damit, nur zum Spaß, mal würfelte. Da wir den Fußboden nicht versauen wollten, einigten wir uns mit ihr darauf, die Würfel waschen zu gehen...Sie hat sogar Seife benutzt!

39 Kommentare:
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8