Logo

Cartoons



Titel


und die korrekte Anrede von Mitstreitern, haben schon in manchen Gruppen zu Zwist und Streit geführt.

Der Magier besteht darauf mit "gelehrter Herr", "hochgelehrter Magus" oder "eure Spektabilität" angesprochen zu werden.
Der Krieger verlangt die komplette Auflistung seiner Titel, Verdienste und Militärränge vor seinem Namen.
Und der Elf möchte am liebsten, das man seinen Namen in elfischer Weise singend wiedergibt.
Erschweren solche Förmlichkeiten die Kommunikation innerhalb einer Gruppe?
Oder sind diese Anreden wichtig weil sie die Stellung eines Helden innerhalb der Rangfolge der Gruppe klar definieren?

Machen wir uns mal Gedanken darüber,
denn auch das gehört zum Rollenspiel !?!
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

Es sind noch keine Bewertungen abgegeben worden.

Robanjin schrieb am 21.01.2009 um 15:09 Uhr
Wofür hat ein Magus denn Jahre lang studiert? Damit irgendein dahergelaufener Schwertschwinger meint mich nicht korrekt anreden zu müssen? SO nicht! Ich bin doch auch höflich und tituliere jeden Geweihten zumindest mit "Euer Gnaden".
Pia schrieb am 21.01.2009 um 14:04 Uhr
Ich nehme das nächste Mal einfach nen Hocker mit auf Reise ... *g*
Yon schrieb am 21.01.2009 um 11:46 Uhr
Meine Hesinde Geweihten lasse ich immer mit "Mentor" anreden - das hat irgendwie was ;)
Rukus schrieb am 20.01.2009 um 13:52 Uhr
bei meinem Rondra- Geweihten ist es lustig wenn es ums vorstellen geht. Da der Titel eines RON-Geweihten ja: VORNAME NACHNAME aus ORT DER WEIHUNG träger von SCHWERTNAME, TITEL INNERHALB DER KIRCHE.

Damit ist der Name länger als der von so manchen König/Baron...

14 Kommentare:
Seite: 1 2 3