Logo

Cartoons



Zweihandwaffen


große Schwerter, schwere Äxte und dicke Hämmer.

Gibt es etwas schöneres, als Horden anstürmender Feinde mithilfe dieser kunstvollen wie auch praktischen Kriegswerkzeuge in ihre Schranken zu weisen?

Doch so schön das zarte singen, einer durch die heiße Luft des Schlachtfeldes schneidenden Zweihandklinge auch sein mag, so schmerzerfüllt klingt eine Barbarenaxt die im engen Dungeon zum wiederholten Male an der Decke entlang kratzt.

Auch mit dem bereits erwähnten großen Kriegshammer lässt sich, aufgrund chronischen Platzmangels in engen Gängen, kein Blumentopf gewinnen geschweige denn eine Armee Untoter zurückschlagen.

Sind Krieger und Barbaren nun also dazu verdammt ein Zweitstudium zu belegen und sich auch im Umgang mit einer alternativen Waffengattung schulen zu lassen?

Machen wir uns mal Gedanken darüber,
denn auch das gehört zum Rollenspiel !?!
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

Es sind noch keine Bewertungen abgegeben worden.

Schwertkaput schrieb am 13.02.2009 um 20:55 Uhr
Und wenn eine helden gruppe zuviel balast sammelt gibt esja noch den Meister der kurzerhand für situationen sorgen kann bei der das eine oder andere mal verlohren geht zurück gelassen oder in einem Tempel für einen segen abzugeben ist
Frustmaster schrieb am 09.02.2009 um 21:39 Uhr
Ich glaube niemand will die reichhaltigen Waffenkammern der Helden wegen überfüllung schließen, noch aus reiner boshaftigkeit oder meisterfrust Thors-Hammer auf die Spieler schleudern. Es sollte nur jeder Held die breitschaft und die taktische finesse zeigen, nicht im engsten Tunnel auf seinen Zweihänder zu bestehen.
Ich erinner mich da an einen Elfen der in einem engen Tunnel seinen extra weitreichenden und großen Elfenbogen benutzen wollte statt seinen Speer weil der TaW so gering ist!
Die Geschappe schrieb am 09.02.2009 um 21:23 Uhr
Aber so schnell die 2-Handwaffe zur Last wird so hat das große Schild meines Durro-Dun im Dungeon der Gruppe mehrfach den Arsch gerettet.
Es ist ganz klar dass jeder sein Lieblingswerkzeug hat - aber eine gewisse Vielfältigkeit sollte doch gegeben sein, da kann ich nur zustimmen.
Kalil schrieb am 09.02.2009 um 19:40 Uhr
Kaiser Retos Waffenkammer - ja, da hast du recht. Doch mir als Meister - und nicht nur mir, wie ich schon erfahren durfte - würden da genug Möglichkeiten einfallen, das etwas zu reduzieren. Mir fällt da gerade so ein Zwerg ein, der fast ertrank, weil er seinen heißgeliebten Amboss auf keinen Fall loslassen wollte...
Lictor schrieb am 07.02.2009 um 15:06 Uhr
Igitt, ist meine Rechtschreibung und Grammatik schlecht!

16 Kommentare:
Seite: 1 2 3 4