Logo

Cartoons



Proben


… sind das Salz in jeder Rollenspielsuppe.

Wie gut ist der eigene Held, was kann er und wo versagt er dauernd?

Würfelproben auf die verschiedenen Attribute, Eigenschaften, Talente und Fähigkeiten bringen es ans Tageslicht, ob jemand ein Held oder doch nur ein Charakter ist!

Was aber tun wenn eine wichtige Probe misslingt?

Probiert man es dann so lange immer und immer wieder bis man Erfolg hat?

Sucht man nach einer alternativen Lösung oder gibt sogar auf?

Machen wir uns einmal Gedanken darüber, ...
... denn auch das gehört zum Rollenspiel !?!
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

Es sind noch keine Bewertungen abgegeben worden.

Adeptus Vero aus Punin schrieb am 19.04.2010 um 15:45 Uhr
Proben sind IMHO nur dann relevant, wenn man nicht beliebig viel Zeit hat sie zu schaffen.
Sobald man beliebig viel Zeit hat und zumindest eine statistische Möglichkeit die Probe zu schaffen, dann geht des auch.
Vero für weniger würfeln beim spielen.
FalkvonNordhag schrieb am 17.04.2010 um 23:15 Uhr
Auch scheinbar harmlose Proben können ziemlich mies sein. Habs grade beim letzten Mal gesehn, wo der Magier den Thorwaler nen Kraftschub geben wollte: "Attributo Körperkraft, Muskeln werdet schlaff! ... Verflixxt" & der Effekt kehrte sich um. Zum Glück war der Magus nicht besonders geübt in dem Zauber sodass der Thorwaler noch laufen konnte... :-D
Thorlonbrosch schrieb am 16.04.2010 um 15:10 Uhr
Mit einem Magier, der "Stubenhocker" als Nachteil hat ist es auch immer wieder lustig, die Körperliche Talentsproben abzulegen. Meine Spielgruppe hält nun Felle unten gespannt und 2 ziehen mich mit einem Seil rauf, wenns ans Klettern geht, da ich dabei einmal beinahe gestorben wäre plus ein paar Nahtot-Erfahrungen.
Machen wir uns nix vor, Proben die gelingen müssen, klappen selten und welche die man aus Jux würfelt, werden meisterlich, aber auch das ist Rollenspiel ;-)
Yon schrieb am 15.04.2010 um 18:59 Uhr
Proben sind tatsächlich ein häufiges Problem - insbesondere von Abenteuerautoren. Viel zu häufig findet man Proben, die schlicht nicht scheitern dürfen, weil der Held sonst tot oder zumindest das Abenteuer zu Ende ist.
Brandosch schrieb am 15.04.2010 um 16:04 Uhr
Fällt mir eine nette Geschichte mit einem Thorwahler aus einer alten Gruppe ein:
Ich versuche den Kasten zu tragen! KK-Probe...misslungen
Dann rolle ich ihn eben! KK-Probe...misslungen
Okay, ich ziehe ihn! KK-Probe...misslungen
ich kann ihn ja noch schieben! KK-Probe...misslungen
Ich trete ihn einfach vorwärts! KK-Probe+7...Krit
Ich trete diese Kiste also bis zum Nächsten Dorf^^

16 Kommentare:
Seite: 1 2 3 4