Logo

Cartoons



Typisch .. mal wieder


Vor 10 Jahren begannen wir die Geschichte der kleinen Helden mit dem Cartoon:
Eine typische Rollenspielrunde
Nun wollen wir dieses Thema noch einmal aufgreifen.

Natürlich liegt es immer an den Spielern wenn es darum geht, die vom Spielleiter mühsam aufgebaute Stimmung im Spukschloss, durch einen kurzen Witz einbrechen zu lassen.
Ein Spielleiter, Meister, Dungeonmaster oder Evil Overlord ist schließlich unfehlbar!
Geradezu ein Gott.
Ihm sollte das Recht zugesprochen werden sich als Erster an der Gummibärchentüte gütlich zu tun, bevor die Spieler sich danach um die Reste streiten.
Wenn er redet haben die einfältigen Charakterdarsteller zu schweigen!
Schließlich ist er es, mit dem alles steht und fällt. Der bestimmt wann ein Charakter zum Held wird oder sterben muss. Und er alleine ist auch Herr über den Plot und die darin enthaltene Stimmung und Spannung.

Oder sieht das aus Sicht der Spieler anders aus?

Machen wir uns einmal Gedanken darüber, ...
... denn auch das gehört zum Rollenspiel !?!
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

3 Bewertungen:


gralkor schrieb am 16.10.2011 um 05:30 Uhr
Richtig, Antara, sehe ich genauso.

Aber: gerade solche Oberbösewichte wie im Bild hab ich gern.
Sie werden nicht ernst genommen.
Und _DAS_ ist für Spieler immer sehr übel.
Antara Mirador schrieb am 15.10.2011 um 11:22 Uhr
ja ein guter Meister zu sein ist ein echt schwerer Job, Man muß alle Regeln am besten auswendig können, die komplette Hintergrundwelt in Kopf haben und zig NSC glaubhaft darstellen, Das kann den einen oder anderen schon mal überfordern.

7 Kommentare:
Seite: 1 2