Logo

Cartoons



Sandbox


Das Gegenteil von einem Railroad Abenteuer ist ein Sandbox Szenario.
Doch wie frei darf so ein Abenteuer sein? Welche Vorgaben sind für den Spielleiter nützlich, unwichtig oder sogar hinderlich?
Welche Mittel hat ein Spielleiter in einem komplett freien Szenario, um seine Heldengruppe wenigstens etwas auf Kurs zu halten?
Oder ist das überhaupt wichtig?

Was waren deine besten oder schlimmsten Erfahrungen in einem Freien Abenteuer?

Machen wir uns darüber einmal Gedanken,
denn auch das gehört zum Rollenspiel…
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

2 Bewertungen:


Areth schrieb am 20.11.2012 um 08:54 Uhr
Sandkasten - Szenarien funktionieren nur, wenn die Welt sich weiter bewegt. Dann ist es ein gegenseitiges geben und nehmen, ein agieren und reagieren.Viele meiner freien Szenarien sind genau so was.

Eine Ausgangslage wird geschildert und die gesamte Welt lebt damit und handelt entsprechend. Inkl. Spieler...
Torkill Ottason schrieb am 19.11.2012 um 22:54 Uhr
In der Hinsicht hatten wir mal eine besondere Idee Spielleiterwechsel. Alle halbe Stunde, Stunde übernimmt ein anderer das Meistern und so entstehen sehr spontane und wie ich sagen muss bisher richtig gute Abenteuer die allen Spaß machen, wenn man sich etwas am Riemen reißt und vollkommen wirre Sachen einbaut.

Aber ein reines Sandbox-Abenteuer stell ich mir schwer für einen Meister vor weil du immer nur reagieren kannst was machen die Spieler nun.
Schattenstolperer schrieb am 19.11.2012 um 21:03 Uhr
Ich wil den Faden ja aber meine Gruppe will nicht, deswegen gibs zwangsmäßig Sandbox.

8 Kommentare:
Seite: 1 2