Logo

Cartoons



Heldentaten


Krieger stellen sich alleine ganzen Horden von Gegnern entgegen, Magier meistern die unglaublichsten arkanen Geheimnisse, Elfen treffen mit ihren Bögen auf 1000m ins Schwarze und Zwerge wiederstehen dem heißesten Drachenodem um den ersehnten Schatz zu erreichen.
Normaler Alltag einer Heldengruppe, klar.
Aber viel wichtiger als all das Gold und die erschlagenen Gegner ist immer noch das Erlebte in blumigen Geschichten unters Volk zu bringen.

Machen wir uns darüber einmal Gedanken,
denn auch das gehört zum Rollenspiel…
Kommentare
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben
oder eine Bewertung abgeben zu können!
Jetzt anmelden

4 Bewertungen:


Shasanya schrieb am 06.12.2012 um 15:56 Uhr
Also bei dem Thema kriege ich Zahnschmerzen!
Ich will gar nicht, dass unsere Geschichten unter das Volk kommen!
Und zwar nicht weil wir Dinge erlebt haben, von denen meine Elfe denkt, dass sie die Menschen nichts angehen, was durchaus zutrifft.
Nein, der Skalde wird seine Darbietung erst am Ende der Fahrt zum Besten geben und bis dahin wird was bisher geschah meinen lieben Mitreisenden erzählt - und das ist fast immer mehr als ich ertrage.
Habe ich schon erwähnt, dass unser Fokus auf dem Ausspielen liegt?
Es ist wirklich erstaunlich wie viele negativen Talentwerte man so im echten Leben zusammen kriegt...
Traumtänzer schrieb am 06.12.2012 um 15:04 Uhr
Ich stimme Areth 100% zu ^^
So viele Heldentaten und kein Barde der davon zu berichten weis
Und dann bekommen wir endlich einen Barden der ein Epos um uns (vorangig vom "großen" Magus) schreiben will und dann stellt er sich als Spion heraus, der Schuft ^^ und wieder keine Reputation.

Aber solange wir uns daran erinnern und darin schwelgen können ist es egal ob man dadurch berühmtreich werden kann oder nicht ^^
Schattenstolperer schrieb am 06.12.2012 um 10:27 Uhr
Bei zwergenmagiern finde ich es durchaus verständlich.
Bossi schrieb am 06.12.2012 um 02:00 Uhr
Oh ja, DAS Bild kommt mir bekannt vor - unserer Zwergenmagier verpißt sich bei JEDER Auseinandersetzung - wirklich IMMER!!!
Schattenstolperer schrieb am 05.12.2012 um 17:50 Uhr
Dafür werde ich mir baldmöglichst einen Barden machen... und Talente wie Betören düfen bei solchen Charackteren Ja auch nicht zu kurz kommen.

11 Kommentare:
Seite: 1 2 3